preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Schulleben > Theaterfahrt der zweiten Klassen
News

 

GS HOHENHAUSEN

... von A bis Z

 

ELTERNBEFRAGUNG 2018

Ø Auswertung Klasse 1

Ø Auswertung Klasse 2

Ø Auswertung Klasse 3

Ø Auswertung Klasse 4

 

SCHULLEITERIN

 

   Frau Pielsticker

 STELLVERTRETENDE
 SCHULLEITERIN

   Frau Hüttemeier

 SEKRETÄRIN

   Frau Hollensteiner 

Sekretariat geöffnet

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

7:45 - 13:45

7:45 - 11:45 

7:45 - 11:45 

7:45 - 11:45 

 Tel.: 05264 647710

Sitemap & Druckversion
Letzte Änderung
September 18. 2018 17:32:52
Login vorbereiten
Login
  Theaterfahrt der zweiten Klassen am 18.12.2017

Seit Wochen freuten sich die Kinder und Lehrer der Klassen 2a, 2b und 2c auf die Busfahrt ins Theater nach Detmold. Der Schnee in der vorherigen Woche und die Sperrung der Hohenhauser Straße bereitete den Lehrerinnen und dem Lehrer noch etwas Kopfzerbrechen, auch aufgrund des engen Zeitplans.

Am 18.12. ging es pünktlich nach einem kurzen Frühstück in den Klassenräumen um 8.15 Uhr los. Mit zwei Bussen wurden die Kinder nach Detmold gefahren. Gerade rechtzeitig um 9 Uhr trafen die Busse am Landestheater in Detmold ein. Im Theater mussten die Zweitklässler viele Stufen bis zur Empore erklimmen.

Endlich wurde man, nachdem die Jacken und Rucksäcke abgelegt waren, auf die Sitzplätze geleitet. Die Aussicht auf die Bühne war phantastisch. Das Stück hatte gerade begonnen. Dornröschen lag als Säugling in den Armen der Mutter. Mit vielen musikalischen Einlagen nahm die Handlung ihren Lauf und alle Kinder gingen begeistert mit.

Nach der ungewöhnlichen Rettung Dornröschens durften die Kinder im Theater ein zweites Frühstück zu sich nehmen. Da noch Zeit bis zur Abfahrt der Busse nach Hohenhausen war, entschieden die Lehrkräfte, dem gegenüberliegenden Schlosspark einen Besuch abzustatten, um den Kindern ein bisschen Bewegung zu verschaffen. Bei einigen sportlichen Übungen verging die Zeit wie im Fluge. Gegen 12 Uhr erreichten die Busse wieder Hohenhausen und die Schülerinnen und Schüler durften ihr Erlebnis im Schatzbuch dokumentieren.