preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Schulleben > Fahrt zur Eishalle Herford
News

 

GS HOHENHAUSEN

... von A bis Z

 

ELTERNBEFRAGUNG 2019

Ø Auswertung Klasse 1

Ø Auswertung Klasse 2

Ø Auswertung Klasse 3

Ø Auswertung Klasse 4

 

SCHULLEITERIN

 

   Frau Pielsticker

 STELLVERTRETENDE
 SCHULLEITERIN

   Frau Hüttemeier

 SEKRETÄRIN

   Frau Hollensteiner 

Sekretariat geöffnet

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

7:45 - 13:45

7:45 - 11:45 

7:45 - 11:45 

7:45 - 11:45 

 Tel.: 05264 647710

Sitemap & Druckversion
Letzte Änderung
April 09. 2019 08:30:40
Login vorbereiten
Login
 

Fahrt zur Eishalle Herford

Aiman berichtet:

Vor einigen Tagen fuhren die vierten Klassen zur Eishalle nach Herford. Busfahrt und Eintritt kosteten acht Euro.
Um halb neun trafen sich die Kinder in ihren Klassen. Um neun Uhr fuhren sie dann los und kamen eine Stunde später an der Eishalle an. Die Busfahrt dauert eigentlich 45 Minuten, aber wegen der Baustelle in Hohenhausen eine Stunde.
Jedes Kind musste einen Helm, Handschuhe und 4,50 Euro mitnehmen. Ihr fragt euch bestimmt, warum 4,50 Euro? 2 Euro für den Kiosk und 2,50 Euro für die Schlittschuhe, falls man keine eigenen hatte. Auf der Eisfläche gab es auch Hilfsmittel für die Leute, die nicht Schlittschuhe fahren konnten, das waren Pinguine mit Griff. Ganz oben von der Decke kam manchmal Kunsteis runter, von wo genau, weiß ich auch nicht.
Die Kinder sind dann gefahren, haben sich was am Kiosk bestellt, manchmal auch die Sachen gegessen, die sie selbst mitgenommen hatten. Das, was die Kinder nicht benötigten, kam in einen Spind.
Ich war auch dabei, konnte aber nicht fahren. Später habe ich es ein bisschen gelernt und dann hat das Eislaufen mir Spaß gemacht.
Um 13 Uhr endete unsere Rückfahrt am Schulzentrum Hohenhausen.
Mir gefiel die Fahrt gut.

Lia erzählt:

Am 18.02.2019 fuhren die vierten Klassen mit dem Bus zur Eisbahn nach Herford. Als sie dort ankamen, wurden erstmal Tickets gekauft. Danach haben sich die Kinder, die keine Schlittschuhe hatten, ein Paar für 2,50 Euro ausgeliehen. Alle zogen dann Helm, Handschuhe und Schlittschuhe an. In den Umkleideräumen gab es Spinde, in denen die Taschen aufbewahrt werden konnten. Daraufhin gingen die Kinder gleich aufs Eis. Diejenigen, die nicht Schlittschuh laufen konnten, waren entweder am Rand, haben es gelernt oder haben sich einen Hilfspinguin genommen. In der Eishalle gab es auch einen Kiosk, an dem man sich etwa kaufen konnte. Um 12.00 Uhr ging es zurück zur Schule nach Hohenhausen. Alle Kinder hatten viel Spaß.

Marleen und Nora berichten:
Am 18.02. fuhren die 4a und 4b zur Eishalle Herford. Dort kam der Bus nach einer Stunde Fahrt gut an. Und dann ging es los auf die Eisbahn! Es gab auch einen Kiosk, an dem man sich Süßes oder Salziges kaufen konnte. Viele Kinder haben bei diesem Ausflug gute Fortschritte im Eislaufen gemacht.
Allen hat der Vormittag großen Spaß gemacht und alle blieben unverletzt!


Vor einigen Tagen fuhren die vierten Klassen zur Eisbahn nach Herford. Die Busfahrt dauerte wegen der Baustelle in Hohenhausen eine Stunde, da der Busfahrer nicht die gesperrte Straße fahren konnte. Als wir in der Eishalle ankamen, haben wir zuerst unsere Eintrittskarten besorgt. Die Kinder, die keine Schlittschuhe hatten, konnten sich ein Paar für 2,50 Euro ausleihen. Für den Kiosk brauchten wir höchstens zwei Euro. Wir konnten am Kiosk auch unser Frühstück essen und etwas trinken. Die Eisfläche war sehr rutschig. Aber es gab ja Hilfsmittel, die einem das Laufen erleichtern sollten. Den meisten Kindern gefiel das Eislaufen sehr. Sie hatten viel Spaß.
(Jannik)

Die vierten Klassen sind am 18.02. zur Herforder Eisbahn gefahren. Als wir dort ankamen, haben sich die Kinder, die keine Schlittschuhe hatten, welche ausgeliehen. Danach durften wir auf die Bahn. Wir hatten Glück, weil die Eisfläche sehr leer war. Es hat sehr viel Spaß gemacht, besonders auch, weil wir mit Freunden laufen konnten. Beim Kiosk durften wir uns auch etwas kaufen. Die Kinder, die nicht Schlittschuh laufen konnten, haben es sehr schnell gelernt.
(Luisa)

Hier noch ein paar schöne Schnappschüsse: