preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Termine > Covid 19 - Infos und Links
News

HOHENHAUSEN AKTUELL

 Gemeinsames Lernen

► Link-Tipp: Eltern-ABC

 Link-Tipp: Inklusion

BUSFAHRPLÄNE

Hier finden Sie die Busfahrpläne
für die Zeit der Baustelle (Stand: Dez.2017):

Linie 333             Linie 731

Linie 334             Linie 733

Linie 734             Linie 735

Linie 901

 

GS HOHENHAUSEN

... von A bis Z

 

ELTERNBEFRAGUNG ZUM HOMESCHOOLING 2020

Ergebnisse

Auswertung

 

SCHULLEITERIN

 

   Frau Pielsticker

 

SEKRETÄRIN

   Frau Quiring

Öffnungszeiten:

Sekretariat geöffnet

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

7:45 - 14:00

7:45 - 12:00 

7:45 - 12:00 

7:45 - 12:00 

Inhaltsverzeichnis & Druckansicht
Letzte Änderung
06.01.2022, 17:22
Login

Covid 19 - Infos und Links

Info 56 (Stand 21.12.2021, 10 Uhr)
 
Liebe Eltern,
im folgenden Elternschreiben des Schulministeriums finden Sie Hinweise zur Optimierung des Lolli-Testverfahrens nach den Weihnachtsferien.
Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass der Testrhythmus dann auch aus organisatorischen Gründen wieder für die Jahrgänge 1 und 2 für montags und mittwochs vorgesehen ist, für die Jahrgänge 3 und 4 dienstags und donnerstags.
 
 
Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße,
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 55 (Stand 29.10.2021, 13 Uhr)
 
Liebe Eltern,
im folgenden Elternschreiben finden Sie die aktuellen Bestimmungen, welche laut SchulMail vom 28.10.2021 ab dem 02.11.2021 in allen Grundschulen gelten.
 
 
Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße,
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Information vom 25.09.2021:
 
Liebe Eltern,                                                 

wie wir kurzfristig erfahren haben, wird aufgrund von weiteren Baumaßnahmen (Kanalbau) der Schürenbreder Weg von der Einmündung Hohenhauser Str. bis zur Einmündung Weinkamp gesperrt.

Die Baumaßnahme gilt voraussichtlich ab dem 27.09.2021 und soll bis zum Frühjahr 2022 andauern.

Die Buskinder werden wie gewohnt an der Haltestelle am Weinkamp aussteigen, die Einbahnstraßenregelung dieser Straße bleibt erhalten.

Mittags werden die Busse von der Haltestelle Weinkamp über die Straße Auf dem Rade zur Broser Str. fahren. Diese Strecke wird als Einbahnstraße ausgewiesen. Es kann durchaus sein, dass sich die Fahrzeit etwas verlängert.

Sobald wir weitere Informationen diesbezüglich erhalten, werden wir Sie darüber informieren.

Selbstverständlich werden wir auch mit den Kindern am Montag darüber reden, dass sich der Fahrweg mittags verändert.

Herzliche Grüße
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 54 (Stand 12.08.2021, 16 Uhr)
 
Liebe Eltern,
wir hoffen, Sie haben eine schöne Sommerzeit mit Ihren Kindern verbringen können.
Zu Ihrer Information folgen nun Auszüge aus den aktuellen Schulmails vom 30.06. und 05.08.2021.
 
Wir starten das neue Schuljahr grundsätzlich so, wie wir das vergangene beendet haben.
 
Konkret bedeutet dies (Auszug der Schulmail vom 30.06.2021):
 
[…] „1.Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Präsenzunterricht teil. Der Unterricht wird in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang erteilt.

2. Die gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, dem Gesundheitsministerium und der Unfallkasse NRW erarbeiteten Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz gelten fort. Sie haben sich bewährt und bieten einen zusätzlichen Schutz für alle am Schulleben Beteiligten.

3. Die Testungen zweimal pro Woche werden fortgesetzt. Personen mit nachgewiesen vollständigem Impfschutz müssen nicht getestet werden. In den Grundschulen und Förderschulen sowie weiteren Schulen mit Primarstufe kommen wie bisher die PCR-basierten Lolli-Tests zum Einsatz, in den weiterführenden Schulen die Antigen-Selbsttests.

4. Auch im neuen Schuljahr gilt zunächst die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (bei mangelnder Passgenauigkeit kann weiterhin eine Alltagsmaske getragen werden) im Innenbereich der Schulen, nicht dagegen im Freien. Die Notwendigkeit dieser Maskenpflicht wird aber nach den Sommerferien vom ersten Tag an im Lichte des Infektionsgeschehens und danach weiterhin regelmäßig überprüft.
 
5. Veranstaltungen zur Einschulung oder Aufnahme in die weiterführende Schule sind möglich. Es gelten die gegenwärtig für Abschlussveranstaltungen und Zeugnisübergaben geltenden Regeln entsprechend […]"
 
Da die Kinder, die neu eingeschult werden, erst in der ersten vollen Unterrichtswoche in den Testrhythmus mit den Lolli-Tests eingebunden werden, wird laut SchulMail vom 05.08.2021 allen Eltern empfohlen, ihr Kind unmittelbar vor dem ersten Schultag bei einem Testzentrum testen zu lassen oder mit ihrem Kind einen Antigen-Selbsttest durchzuführen. 
 
Wie wir Ihnen im letzten Elternbrief bereits mitgeteilt haben, bitten wir alle an der Einschulung teilnehmenden Eltern um einen Testnachweis bzw. den Nachweis einer Immunisierung oder Genesung. 
 
Bitte melden Sie sich gerne bei Rückfragen.
 
Wir freuen uns schon sehr darauf, die Kinder bald wieder in der Schule begrüßen zu können! 
 
Viele Grüße
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 53 (Stand 18.06.2021, 15 Uhr)
 
Liebe Eltern,
laut aktueller Schulmail kann ab Montag den 21.06.2021 auf das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung im Außenbereich verzichtet werden.
Hier der Link zur aktuellen Schulmail vom 17.06.2021 >>> Schulmail 
 
Viele Grüße
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 52 (Stand 28.05.2021, 13 Uhr)

Liebe Eltern,

aufgrund der stabilen Inzidenzwerte bei uns im Kreis Lippe ist von einem Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler ab Montag, dem 31.05.2021 auszugehen (siehe auch letztes Schreiben).

[…] „Darüber hinaus wird ab dem 31. Mai 2021 bei den Schultestungen (Schultestungen als Selbsttests oder ersatzweise PCR-Pooltests für Schülerinnen und Schüler) jeder getesteten Person auf Wunsch für jede Testung, an der sie unter Aufsicht teilgenommen hat, von der Schule ein Testnachweis ausgestellt (§ 1 Absatz 2b Satz 4 CoronaBetrVO und § 4a CoronaTestQuarantäneVO).“ […] (Auszug aus der Schulmail vom 27.05.2021, 20.10 Uhr).

Wenn Sie einen Testnachweis für Ihr Kind wünschen, teilen Sie dies bitte der Klassenlehrerin per E-Mail mit.

Hier der Link zur aktuellen Schulmai >>> Schulmail vom 28.05.2021

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

Info 51 (Stand 21.05.2021, 18 Uhr)

Liebe Eltern,

vorbehaltlich der Entscheidung durch den Kreis Lippe, ist zum heutigen Zeitpunkt davon auszugehen, dass ab Montag, d. 31.05.2021 wieder alle Schülerinnen und Schüler täglich in Präsenz unterrichtet werden können.

Der Unterricht wird dann wie gehabt laut Stundenplan stattfinden.

Als Schule freuen wir uns sehr über diese Entwicklung :-)

Hier der Link zur aktuellen Schulmail:

Schulmail vom 19.05 2021

Viele Grüße und frohe Pfingsttage!

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

Info 50 (Stand 12.05.2021, 14 Uhr)
 
Liebe Eltern,
am Montag, den 17.05.2021 starten wir mit den sogenannten "Lolli-Tests". 
Wie diese genau durchgeführt werden, erfahren Sie unter den folgenden Links:
 
 
Das Vorgehen bei einem positiven Testpool entnehmen Sie bitte dem folgenden Schreiben:
 
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
  
 
Info 49 (Stand 07.05.2021, 12 Uhr)
 
Liebe Eltern,
der für den 10.05.2021 geplante Start für den Einsatz der sogenannten "Lolli-Tests" wird nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Detmold, aufgrund noch nicht vollständig vorliegender Testmaterialien auf den 17.05.2021 verschoben.
Bis zu diesem Termin führen die Kinder den bekannten Selbsttest durch.
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 48 (Stand 05.05.2021, 21 Uhr)
 
Liebe Eltern,
im folgenden Elternschreiben finden Sie allgemeine Informationen zu den "Lolli-Tests", welche laut SchulMail vom 03.05.2021 ab dem 10.05.2021 in allen Grund- und Förderschulen durchgeführt werden sollen.
 
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Hier noch der Link zur SchulMail vom 03.05.2021 >> Link
 
Info 47 (Stand 30.04.2021, 16 Uhr)
 
Liebe Eltern,
im folgenden Elternschreiben finden Sie u.a. weitere Informationen zum Wechselunterricht in den kommenden Wochen.
 
Wir freuen uns sehr, dass wir ab Montag, d. 03.05.2021 wieder mit dem Wechselunterricht starten können :-)
 
 
Hier geht es zum Kalender mit den Unterrichtstagen in Präsenz:
 
 
Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 46 (Stand 28.04.2021, 14 Uhr)
 
Liebe Eltern,

wie angekündigt sollen die Schulen laut der aktuellen Schulmail vom 22.04.2021 (spätestens) zum Beginn der 18. Kalenderwoche das System des Wechselunterrichts auf einen täglichen Wechsel umstellen.

Hier finden Sie unser daran angepasstes Konzept zur Selbsttestung. Änderungen sind wie immer in roter Schriftfarbe eingefügt.

Konzept Stand 28.04.2021

Daher finden Sie unten den neuen Kalender (gütig ab 03.05.2021) mit den Tagen des Präsenzunterrichts Ihres Kindes.

Die Gruppen bleiben weiterhin bestehen.

Kalender für den Wechselunterricht ab dem 03.05.2021 (farbig markiert) 

Hier finden Sie zu Ihrer Transparenz noch einmal die Unterrichtszeiten der einzelnen Jahrgänge (diese haben sich nicht verändert). 
Die Pläne sind mit den üblichen Passwörtern geschützt.
 
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Viele Grüße

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

Info 45 (Stand 24.04.2021, 11 Uhr)
Liebe Eltern,
gestern erreichte uns die neue Schulmail des MSB mit den aktuellen Ausführungen. 
Die neuesten Bestimmungen entnehmen Sie bitte dem folgenden Elternschreiben.
 
 
Bitte sprechen Sie uns bei Fragen wie immer gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
 
Info 44 (Stand 16.04.2021, 15:30 Uhr)
Liebe Eltern,
gestern Abend erreichte uns die aktuelle Schulmail vom 14.04.2021
um 20:24 Uhr. Die neuesten Ausführungen und Ergänzungen aus dieser Mail entnehmen Sie bitte dem folgenden Schreiben.
 
 
Darüber hinaus haben wir unser Konzept zur Selbsttestung dahingehend angepasst. Dieses finden Sie (Änderungen sind rot markiert)
 
Derzeit liegen keine aktuellen Formulare zur Anmeldung für die Notbetreuung vor. Für eine genaue Planung bitten wir Sie daher, eine kurze Mail zu schreiben (Name, Klasse, Tage, Zeiten).
 
Bitte sprechen Sie uns bei Fragen wie immer gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
P.S. Hier finden Sie noch einmal den Kalender für den Wechselunterricht.
 
Info 44 (Stand 16.04.2021, 15:30 Uhr)
Liebe Eltern,
gestern Abend erreichte uns die aktuelle Schulmail vom 14.04.2021
um 20:24 Uhr. Die neuesten Ausführungen und Ergänzungen aus dieser Mail entnehmen Sie bitte dem folgenden Schreiben.
 
 
Darüber hinaus haben wir unser Konzept zur Selbsttestung dahingehend angepasst. Dieses finden Sie (Änderungen sind rot markiert)
 
Derzeit liegen keine aktuellen Formulare zur Anmeldung für die Notbetreuung vor. Für eine genaue Planung bitten wir Sie daher, eine kurze Mail zu schreiben (Name, Klasse, Tage, Zeiten).
 
Bitte sprechen Sie uns bei Fragen wie immer gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
P.S. Hier finden Sie noch einmal den Kalender für den Wechselunterricht.
 
 
Info 43 (Stand 14.04.2021, 19:30 Uhr)
 
Liebe Eltern,
hier finden Sie unser aktuelles Konzept zur Umsetzung der Selbsttests an unserer Schule (Stand: 14.04.2021, 19:30 Uhr). 
Vielen Dank auch für Ihre konstruktiven Anregungen diesbezüglich.
 
Wir erwarten weitere Ausführungen und Konkretisierungen des Ministeriums, so dass es zu Anpassungen des Konzeptes kommen wird. Sobald uns diese Informationen erreichen, werden wir Sie informieren.
 
Laut Presseinformation wird der Wechselunterricht ab Montag,
d. 19.04.2021 wieder aufgenommen (siehe Kalender unten).
Sobald die SchulMail vorliegt, werden wir Sie darüber informieren.
 
Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf unsere Homepage.
 
Wir sind uns sicher, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch diese neue Situation prima meistern werden.
 
Hier geht es zum Konzept.
 
Bitte sprechen Sie uns bei Fragen wie immer gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
P.S.
Anbei noch ein Linktipp von Eltern zu einem Video der Augsburger Puppenkiste zur Durchführung des Selbsttests.  
 
 
Info 42 (Stand 09.04.2021, 13 Uhr)
Liebe Eltern,
am 08.04.2021 um 19:54 Uhr erreichte uns die aktuelle Schulmail.
Im Elternschreiben finden Sie die neuesten Informationen zum Unterricht ab dem 12.04.2021.
 
Hier geht es zum >>>Elternschreiben.
 
Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
 
Info 41 (Stand 26.03.2021, 14 Uhr)
Liebe Eltern,

in Ergänzung zum Elternschreiben vom 25.03.2021 hier nun Auszüge aus der aktuellen Schulmail (25.03.2021 - 17.00 Uhr) aus dem Ministerium:

[…]  „Aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden.“ […]

„Zudem ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (Grund- und Förderschulen) schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können. Hierbei ist die Verfügbarkeit passgenauer Testmöglichkeiten zu berücksichtigen.“ [...]

Hier der Link zur >> Schulmail

Hier finden Sie außerdem schon den Kalender mit den Tagen, an denen Ihr Kind Präsenzunterricht hat.

>> Kalender

Sobald wir weitere Informationen erhalten, geben wir diese an Sie weiter.

Frohe Ostern!

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

Info 40 (Stand 25.03.2021, 13 Uhr)

 
Liebe Eltern,
hier finden Sie ein Elternschreiben zu Ihrer Information.
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
Info 39 (17.02.2021)
 
Liebe Eltern,
hier finden Sie die Stundenpläne der einzelnen Jahrgänge für den Wechselunterricht ab dem 22.02.2021.
Diese sind mit den bekannten Passwörtern verschlüsselt.
 
 
Da die Kinder der Gruppe B erst am 25.02.2021 ihren ersten Präsenztag in der Schule haben, gibt es für diese Kinder ab dem Wochenende noch einmal Padlets mit Übungsaufgaben für die ersten Tage der nächsten Woche. 
Danach bekommen die Kinder in der Regel die Materialien und Arbeitsblätter in der Schule.
 
Um Sie an den Tagen des Lernens auf Distanz zu unterstützen, haben wir außerdem zusätzliche Angebote eingerichtet.
 
Alle Informationen finden Sie in diesem Elternbrief.
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
 
Info 38 (Stand 12.02.2021, 12Uhr)
 
Liebe Eltern,
gestern erreichte uns die Schulmail mit aktuellen Ausführungen zum Schulbetrieb nach dem 14.02.2021. Der Distanzunterricht wird bis zum 19.02.2021 fortgesetzt. Danach findet ein Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht statt.
Wie dieser genau aussieht, ist im folgenden Elternschreiben erklärt.
 
Hier finden Sie das Elternschreiben.
 
Hier finden Sie den Terminkalender.
  
 
Bitte melden Sie sich gerne bei Rückfragen.
 
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
Hier finden Sie das Antragsformular
 
Rückmeldung zum Homeschooling: (10.02.2021, 9Uhr)
 
Hier finden Sie die Ergebnisse Ihrer Rückmeldung und deren Auswertung (Elternbrief).
 
Die aktuelle Fassung unseres Konzeptes zum Lernen auf Distanz finden Sie hier.
 
 
Info 37 (Stand 28.01.2021, 17Uhr) 
 
Liebe Eltern,
heute Vormittag erreichte uns die aktuelle Schulmail mit Informationen zum Schulbetrieb vom 01.-12.02.2021.
Diese bestätigte die von uns am 22.01.2021 herausgegebene Information, dass der Distanzunterricht bis einschließlich zum 12.02. verlängert und die Notbetreuung fortgesetzt wird.
Wir hoffen sehr, dass nach dem 12.02.2021 der Distanzunterricht wieder aufgehoben werden kann und wir die Kinder wieder persönlich in der Schule unterrichten dürfen. In diesem Fall nehmen wir den Unterricht am Dienstag den 16.02.2021 in der Schule wieder auf.
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
Info 36 (Stand 22.01.2021, 13:20Uhr) 
 
Liebe Eltern,
 
wir möchten Sie darüber informieren, dass laut Information des Schulamtes von heute Vormittag das Distanzlernen bis zum 12.02.2021 verlängert wird.
 
Sobald uns eine Schulmail mit genaueren Ausführungsbestimmungen vorliegt, werden wir Sie informieren.
 
Die Halbjahreszeugnisse für die Jahrgänge 3 und 4 werden zum Ende der nächsten Woche per Post an Sie versandt. Wenn Sie eine Beratung diesbezüglich wünschen, setzen Sie sich mit den Lehrkräften Ihres Kindes in Verbindung.
 
 
Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen 
 
 
Info 35 (Stand 07.01.2021, 16:35Uhr)

Liebe Eltern,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über den Schulbetrieb ab dem 11.01.2021 informieren. Hier nun Auszüge aus der Schulmail vom 07.01.2021 12.38 Uhr, Ergänzungen unsererseits haben wir in roter Schriftfarbe hinzugefügt:

„Schulbetrieb an den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 11. Januar 2021:

Am 5. Januar 2021 haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin erneut beraten. Die dort gefassten Beschlüsse hat das Ministerium für Schule und Bildung in der Folge intensiv mit vielen Akteuren und Verbänden aus dem Bildungsland Nordrhein-Westfalen erörtert, ferner hat das Kabinett hierzu beraten. Für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen gelten nunmehr im Lichte dieser Beratungen und Beschlüsse ab dem 11. Januar 2021 folgende Regelungen:

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.  […]

Die Materialien stehen ab Sonntag, d. 10.01.2021 zum Download auf unserer Homepage bereit, bitte schauen Sie sich hierzu auch unsere Organisation und Hinweise für das Lernen auf Distanz an. -> Diese finden Sie hier.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. […]

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Samstag, d. 09.01.2021 bis 19 Uhr per E-Mail an: gs.hohenhausen@kalletal.de

Zum Formular

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte). Über die Einbeziehung des Personals im offenen Ganztag wird vor Ort in Abstimmung mit den Trägern entschieden.

Die Betreuung wird bei uns vor Ort gleichermaßen durch Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen der OGS vorgenommen.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung) muss diese in Absprache mit den Eltern auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden (dies entspricht der SchulMail vom 21. Dezember 2020). Das Ministerium für Schule und Bildung geht davon aus, dass der Einsatz von Schulbegleitern/Integrationshelfern auch im häuslichen Umfeld beim Distanzunterricht gewährleistet wird.

Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. […]


Die nunmehr getroffenen Regelungen sind angesichts der nach wie vor sehr angespannten und äußerst unsicheren allgemeinen Infektionslage erforderlich. Die grundsätzliche Entscheidung für einen Distanzunterricht bis Ende Januar 2021 leistet zudem einen Beitrag dazu, den Fokus klar auf einen möglichst guten Distanzunterricht zu legen und zusätzliche organisatorische Belastungen der Lehrkräfte zu vermeiden.

[…]“


Wir wissen, dass gerade Sie als Eltern von Grundschulkindern in dieser Zeit vor besondere Herausforderungen gestellt werden. Lassen Sie uns jederzeit wissen, wenn wir Sie unterstützen können. Sprechen Sie uns an, wenn es beim Lernen auf Distanz zu Schwierigkeiten, nicht nur beim Lernen und Arbeiten, kommt. Es ist uns ein Anliegen, dass die von uns getroffenen Maßnahmen dazu beitragen, die Interessen und Bedürfnisse Ihrer Kinder möglichst gut zu unterstützen und sie insgesamt gut gefördert werden.

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

 

Info 34 (Stand 14.12.2020, 10:30Uhr)

Liebe Eltern,

laut Schulmail vom 13.12.2020 (Stand: 19:09 Uhr) stimmen die Entscheidungen des Landes NRW (Stand: 11.12.2020) mit den gestrigen Entscheidungen der Regierung überein. Die Schulen in NRW bleiben geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht jedoch weiterhin. Der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, d. 18.12.2020 statt. Den Eltern ist die Entscheidung über die Teilnahme am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt.

Am 21.12.2020 und am 22.12.2020 sowie am 07.01.2021 und am 08.01.2021 findet kein Unterricht statt. Es wird in den Schulen eine Betreuung angeboten. Bitte teilen Sie uns (per Telefon oder E-Mail, bitten den Namen und die Klasse Ihres Kindes angeben) bis spätestens Freitag, d. 18.12.2020 mit, wenn Sie das Betreuungsangebot im Januar 2021 in Anspruch nehmen möchten.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

 
 

Info 33 (Stand 13.12.2020, 18:30 Uhr)

 
Liebe Eltern,

wie Sie sicher den Medien bereits entnommen haben, kommt es ab Mittwoch, d. 16.12.2020 bundesweit zu einem " harten Lockdown".
Auf Schulebene müssen Entscheidungen von Freitag, d. 11.12.2020 vermutlich angepasst werden. Sobald die Ausführungsbestimmungen vom Schulministerium vorliegen, werden wir Sie darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen
 
 
Info 32 (Stand 11.12.2020, 16 Uhr) >>> English version

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen einige grundlegende Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten. Hier: „Regelungen für die kommende Woche“ mitteilen.

Da sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie insgesamt noch nicht als ausreichend erwiesen haben, beteiligen sich auch die Schulen mit Maßnahmen im Rahmen der Strategie der konsequenten Kontaktreduktion.

Hier nun Auszüge aus der E-Mail des Schulministeriums vom 11.12.2020 13:32 Uhr,  Anmerkungen unsererseits haben wir in roter Farbe eingefügt:

[…]

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag,
14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte
ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.


Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. [Eine E-Mail an die Schule ist ausreichend.]

. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

[Zur Erläuterung: Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind in der Schule beschult wird oder die Aufgaben zu Hause bearbeitet. Die Aufgaben haben Ihre Kinder bereits heute erhalten. Fragen hierzu können Sie gerne per E-Mail an die Lehrkräfte stellen.]

[…]

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt,
gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.
[…}

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.


[Am 21.12.2020, und 22.12.2020 sowie der 07.01.2021 und 08.01.2021 findet kein Unterricht statt, es wird lediglich ein Betreuungsangebot geben.

Bitte melden Sie sich bis zum 18.12.2020 in der Schule (Sekretariat), wenn Sie das Betreuungsangebot nach den Weihnachtsferien am 07.01.2021 und am 08.01.2021 in Anspruch nehmen werden.}
[…].“

Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
 
Viele Grüße, 
Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen
 
Info 31 (Stand 01.12.2020)
Liebe Eltern,
hier finden Sie die Übersicht über die aktuell (ab dem 01.12.20) geltenden Schutz- und Verhaltensregeln für den angepassten Schulbetrieb in Corona Zeiten aus der Schulmail des Ministeriums vom 30.11.2020.
 
 
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
Viele Grüße,
Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen
 
 
Info 30 (Stand 24.11.2020)
Liebe Eltern,
hier finden Sie das Elternschreiben bezüglich der unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember, welches wir Ihren Kindern heute auch in der Elternpost mitgegeben haben, sowie das Antragsformular für die Betreuung Ihres Kindes während des Ruhen des Unterrichts. >>>Elternbrief  >>>Formular
Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.
Viele Grüße, 
Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen
 
 

PS: Unter dem folgenden Link können sie sich als Eltern über die Möglichkeiten der Entschädigung bei Verdienstausfällen wegen Kinderbetreuung informieren:

https://www.corona-infektionsschutzgesetz-nrw.lwl.org/de/kinderbetreuung/

Den Elternbrief vom 11.11.2020 mit den Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen auf Englisch finden Sie hier:
 
Info 29 (Stand: 13.11.2020, 17:00Uhr) -> English version 

Liebe Eltern,

wir wenden uns heute mit Informationen zu einem positiv getesteten Fall von Corona an Sie. Das Gesundheitsamt hat uns am heutigen Vormittag (13.11.2020) über einen positiven Test in der Klasse 3a informiert und die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse bis einschließlich 23.11.2020 unter Quarantäne gestellt. Alle Eltern dieser Klasse sind von uns telefonisch darüber informiert worden. Der Quarantänebescheid des Gesundheitsamtes wird schriftlich in den nächsten Tagen übermittelt.

Diese Maßnahme ist sehr wichtig, denn während einer Quarantäne wartet man ab, ob grippeähnliche Symptome auftauchen. Das Warten ist wichtig, um die Arztpraxen in dieser Zeit der hohen Verdachtsfälle nicht zu überfluten und anderen Verdachtsfällen den Vorrang bei der Testung zu geben. Zum Verhalten in Quarantäne hat die Bundesregierung wichtige Informationen bereitgestellt (Informationsbroschüre für Eltern). Diese müssen beachtet werden, ebenso die konkreten Anweisungen des Gesundheitsamtes. Auch ein negativer Test beendet die Quarantäne nicht! Ein PCR-Test wird darüber hinaus lediglich bei den Personen durchgeführt, die Symptome haben. Bitte beobachten Sie Ihre Kinder genau und melden Sie sich bei Auftreten von Krankheitssymptomen bei der Schulleitung. Wir als Schule werden uns dann an das Diagnostikzentrum des Kreises Lippe wenden, die Mitarbeiter des Diagnostikzentrums vergeben daraufhin Abstrich-Termine an Sie als Eltern.

Alle Schülerinnen und Schüler, die in Quarantäne sind, haben bereits Wochenpläne und Materialien für das Homeschooling in der nächsten Woche bekommen bzw. erhalten diese auf dem Postweg. Bei Fragen können sich Eltern oder auch die Schülerinnen und Schüler jederzeit telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

Bisher ist uns nicht bekannt, dass sich weitere Kinder oder schulisches Personal infiziert haben. Alle Beteiligten sind sehr offen und vertrauensvoll mit der Situation umgegangen. Wir hoffen, durch den offenen und vertrauensvollen Umgang aller Beteiligten und unsere schulische Umsetzung der Hygiene- und Abstandsregelungen vielleicht dazu beitragen zu können, weitere Ausbrüche zu verhindern. Daher ist es sehr wichtig, dass die Hygieneregeln weiterhin sehr konsequent umgesetzt werden und Sie sich als Eltern bei Verdachtsfällen (auch im näheren familiären Umfeld) frühzeitig an uns als Schule wenden.

Bitte lassen Sie uns mit den Informationen besonnen umgehen. Es ist wichtig, dass wir mit Mitgefühl und Respekt gemeinsam durch diese aufgeregte und belastende Zeit gehen.

Wir wollen auch noch einmal drauf hinweisen, dass wir über aktuelle Entwicklungen regelmäßig hier auf der Homepage der Schule informieren.

 

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

Info 28 (Stand: 15.10.2020, 15:00Uhr)

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen einige grundlegende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien mitteilen.

Hier nun Auszüge aus der E-Mail des Schulministeriums vom 08.10.2020 14:25 Uhr, Anmerkungen unsererseits haben wir in roter Farbe eingefügt.

Hier geht es zum Elternschreiben

Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Viele Grüße

Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen

 

Info 27 (Stand: 26.08.2020, 15:00Uhr)

Liebe Eltern,

unter dem folgenden Link finden Sie ein Schaubild, in dem die Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen von COVID 19 übersichtlich dargestellt sind.

>>Schaubild

Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Viele Grüße

Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen

 

Info 26 (Stand: 04.08.2020, 19 Uhr)

Liebe Eltern,

wie Sie den Medien sicherlich bereits entnommen haben, gibt es neue Vorgaben zum Unterricht unter Corona-Bedingungen. Über diese möchten wir Sie im folgenden Elternbrief gerne informieren. 

Außerdem möchten wir Ihnen in diesem Brief auch schon vorab Informationen zum ersten Schultag nach den Ferien zukommen lassen. Der Brief wird Sie in den nächsten Tagen natürlich auch postalisch erreichen.

Wir freuen uns schon darauf, die Kinder gesund und munter wiederzusehen.

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen

Hier geht es zum Brief!

Info 25 (Stand: 24.06.2020, 17:30Uhr)

Liebe Eltern,

wie Sie den Medien sicherlich bereits entnommen haben, sind im Kalletal zwei Kitas coronabedingt geschlossen worden. Die Verunsicherung ist groß und wir können Ihre Ängste gut nachvollziehen.

Zum jetzigen Zeitpunkt sieht das Gesundheitsamt für die Schulen keinen Handlungsbedarf.

Über aktuelle Informationen werden wir Sie in Kenntnis setzen.

Sprechen Sie uns bei Fragen und Sorgen gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen

 

Info 24 (Stand: 08.06.2020, 14 Uhr)                                                

Liebe Eltern,

hier finden Sie den Elternbrief, der Sie auch postalisch in den nächsten Tagen erreichen wird.

Er enthält die wichtigsten Informationen zum Ablauf des "verantwortungsvollen Normalbetriebes" ab dem 15.06.2020 sowie die Unterrichtszeiten aller Jahrgänge. >> Brief

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

 

Info 23 (Stand: 05.06.2020, 12 Uhr)

Vor dem Hintergrund der veränderten Pandemie-Lage in Nordrhein-Westfalen und der Abwägung der Risiken für Kinder und Jugendliche durch medizinische Fachstellen sowie  einer Neubewertung der sogenannten Risikogruppen durch das Robert-Koch-Institut Ende Mai 2020  hält die Landesregierung die

Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an Grundschulen ab dem 15. Juni 2020

für geboten.

Hier Auszüge aus der SchulMail vom 05.06.2020 um 9.18Uhr:

„… Möglich ist die Rückkehr zum Regelbetrieb durch eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen.

Im Mittelpunkt steht hierbei ein schon in anderen Ländern verfolgtes Konzept. Es ersetzt für die Schulen der Primarstufe die individuelle Abstandswahrung (1,50 m) durch ein Konzept, wonach konstante (Lern-)Gruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden. Dies ist in der Primarstufe wegen des vorherrschenden Unterrichts im Klassenverband und wegen des Klassenlehrerprinzips, das zusätzliche Fluktuation vermeiden hilft, mit pädagogischen und schulorganisatorischen Rahmenbedingungen gut vereinbar.

Für den Schulalltag bedeutet dies:

Die Klassenverbände verbringen die Unterrichtszeit gemeinsam in ihrem Klassenraum. Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung von Lerngruppen mit sich bringen würden, unterbleiben bis zum Beginn der Sommerferien. Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten muss eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Wo dies aufgrund der organisatorischen oder baulichen Gegebenheiten nicht sicherzustellen ist, gilt auf den Verkehrsflächen, auf Pausenhöfen und im Sanitärbereich weiterhin das Abstandsgebot und, sofern unvermeidbar, das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten. Wichtig ist die Dokumentation der Anwesenheit und der jeweiligen Gruppenzusammensetzung, um im Infektionsfall eine sofortige effektive Rückverfolgung durch die Gesundheitsbehörden zu unterstützen.

Durch die Nutzung fest zugewiesener Räume sind tägliche Zwischenreinigungen nicht erforderlich. Allerdings ist auf eine regelmäßige Durchlüftung zu achten. Die Schulträger gewährleisten in Abstimmung mit der Schulleitung den erforderlichen Hygienestandard auch bei Vollbetrieb. Die Schulleitungen ihrerseits dokumentieren die aus Anlass eines erweiterten Schulbetriebs gegebenenfalls zusätzlich getroffenen Maßnahmen im Hygieneplan (§ 36 Infektionsschutzgesetz).

Überall dort, wo den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen wieder ein tägliches Unterrichtsangebot gemacht werden kann, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni 2020. Kann eine weiterführende Schule für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ein volles Unterrichtsangebot nicht gewährleisten, wird die Notbetreuung in diesen Schulen für nicht beschulte Kinder fortgesetzt.

Unter Beachtung des Hygienekonzepts der Schule und der vorhandenen Kapazitäten wird auch der OGS-Betrieb sowie der Betrieb der sonstigen Betreuungsangebote wiederaufgenommen. Einschränkungen wird es ggf. durch die Notwendigkeit der Bildung konstanter Gruppen und die zur Verfügung stehenden personellen Kapazitäten geben müssen. Schulleitung und OGS-Leitung entscheiden gemeinsam, welche Regelungen für die Teilnahme getroffen werden. Inwieweit eine Verpflegung sichergestellt werden kann, ist vor Ort zu entscheiden.

Die für die Sommerferien vorgesehenen OGS-Angebote werden ebenfalls unter Beachtung geltender Infektionsschutzregeln durchgeführt. Das Ministerium für Schule und Bildung prüft darüber hinaus, zusätzliche Ferienangebote für weitere Schülergruppen zu ermöglichen und entsprechend finanziell auszustatten. Zu all diesen Punkten wird es eine gesonderte Information geben. 

Die konkrete Umsetzung wird Montag mit den anderen Kalletaler Grundschulen und dem Schulträger abgestimmt. Wir werden Sie darüber informieren.

Hier finden Sie die gesamte SchulMail vom 05.06.2020  >> SchulMail 23

Bei Rückfragen können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Kirsten Pielsticker und das Team der Grundschule Hohenhausen

P.S. Bis einschließlich zum 10.6.2020 gilt das täglich rollierende System (siehe unten).

  Schulschließung NRW 

Liebe Eltern,

die Grundschulen in NRW bleiben weiterhin geschlossen. Ab dem 04.05.2020 ist vorgesehen, den Schulbetrieb für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen. Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

 

Hier der Link zum Formular:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/

Infektionsschutz/300-Coronavirus/waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Dies alles erfolgt unter Einhaltung klarer Hygienevorgaben und unter Sicherstellung des notwendigen Infektionsschutzes.

 

Weitere Erläuterungen zu den oben aufgeführten Punkten sowie weitere Informationen werden durch das Ministerium erfolgen.

Wir werden Sie darüber informieren.

 

Unter dem folgenden Link sind die aktuellen Informationen des Schulministeriums NRW zu finden: 

www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht

/Infektionsschutz/300-Coronavirus/

 

Sonderregelung zur Versetzung:

Vor dem Hintergrund der aktuellen Schulschließungen und des damit verbundenen Unterrichtsausfalls ist entschieden worden, dass in diesem Schuljahr keine sog. "Blauen Briefe" verschickt werden. Mit Rücksicht auf die wegen des derzeit ruhenden Unterrichtsbetriebes möglicherweise eingeschränkten Möglichkeiten entsprechende Verbesserungen zu erreichen, werden in diesem Schuljahr jedoch keine solchen Benachrichtigungen wegen Versetzungsgefährdung versandt. Das bedeutet für den Einzelfall, dass nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach, in dem nicht bereits auf dem Halbjahreszeugnis eine Minderleistung festgestellt worden ist, nicht berücksichtigt werden

 

VERA 2020:

Die Vergleichsarbeiten für Klasse 3 finden in diesem Jahr nicht statt. Das Land NRW wird einmalig darauf verzichten, auch eine spätere oder auch freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen. 

 

 

Onlineangebote für Kinder und Eltern: 

 

Auf unserer digitalen Pinnwand finden sich viele Übungen, Angebote und Materialien gegen die Langweile zu Hause. Ein Blick lohnt sich!

 
► Hier geht's zur digitalen Pinnwand

 

Beratungsangebote für Kinder und Eltern:

 

Der Kreis Lippe bietet für Eltern, Großeltern und andere Erziehende sowie für Schülerinnen und Schüler ein Gesprächsangebot an, in Form einer Hotline oder

E-Mailberatung.

Telefon: 05231/621777 (Montags bis Freitags 13-19 Uhr)

http://www.beratung-lippe.de/e-mailberatung/

Nähere Informationen finden Sie hier in diesem Schreiben des Kreises Lippe.

 

Außerdem möchten wir Sie über die Erreichbarkeit unserer Schulsozialarbieterin Frau Mantei informieren. Unter "Unsere Schule" finden Sie ihre Kontaktdaten und nähere Informationen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kirsten Pielsticker und das Team der GS Hohenhausen