Zirkusprojekt

Die letzte Schulwoche war eine ganz besondere Woche, denn der Mitmachzirkus „Charlie“ (ehemals Oskani) war da!

Alle vier Jahre besucht uns der Zirkus, die Kinder trainieren dann einige Tage und führen am Ende ihre Kunststücke einem großen Publikum vor.

Da das Zirkusprojekt im April letzten Jahres coronabedingt ausfallen musste, waren wir umso glücklicher, dass es in diesem Jahr – zwar unter deutlich angepassteren Umständen, aber immerhin – stattfinden konnte.

Drei Tage lang übten die Kinder aller Klassen fleißig in Workshops an ihren Rollen:

Im ersten Schuljahr übten und probten die Kinder als Tiger, SeiltänzerInnen und Cowboys und -girls.

Die ZweitklässlerInnen trainierten sich im Hula Hoop, als Alte Akrobaten, TellerdreherInnen und Clowns.

In den dritten Schuljahren probten die BodenturnerInnen, TrampolinspringerInnen und JongleurInnen.

Die vierten Klassen übten sich im Hula Hoop, als Clowns, Trapezkünstlerinnen und Fakire.

Am Donnerstag war dann der große Tag gekommen: Die Kinder stellten sich in 2 Vorstellungen gegenseitig ihre eingeübten Kunststücke, Sketche und Nummern vor und begeisterten ihr Publikum.

Dafür hatte der Zirkus Charlie unsere Turnhalle in eine richtige Zirkusmanege verwandelt – mit professionellem Scheinwerferlicht, musikalischer Begleitung und allem, was echte ZirkuskünstlerInnen für einen perfekten Auftritt benötigen.

                                  

Zum Abschluss bekamen dann alle Kinder noch eine Tüte Popcorn, welche vom Förderverein gesponsort wurde, geschenkt. Dies machte die Zirkusprojektwoche ganz besonders und alle hatten viel Spaß!

                                   

 

Hier geht es zu den Klassengalerien:

Klasse 1a          Klasse 2a          Klasse 3a          Klasse 4a

Klasse 1b          Klasse 2b          Klasse 3b          Klasse 4b

                           Klasse 2c