preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Schulleben > Auf dem Weg zur
News

 

GS HOHENHAUSEN

... von A bis Z

 

ELTERNBEFRAGUNG Schuljahr 2021/2022

Ergebnisse der Elternbefragung 2021/2022 

Ergebnisse der Befragung nach Beendigung der Grundschulzeit

Auswertung

 

SCHULLEITERIN

 

   Frau Pielsticker

 

SEKRETÄRIN

   Frau Quiring

Öffnungszeiten:

Sekretariat geöffnet

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

7:45 - 14:00

7:45 - 12:00 

7:45 - 12:00 

7:45 - 12:00 

Inhaltsverzeichnis & Druckansicht
Letzte Änderung
15.11.2022, 11:25
Login

Auf dem Weg zur

An unserer Schule entsteht in Kooperation mit Ackerdemia e.V. der sogenannten „GemüseAckerdemie“, ein Acker, der zusammen mit den Kindern unserer Schule nachhaltig bewirtschaftet werden soll. 

                                                      

Sie pflanzen, pflegen, ernten und vermarkten ihr Gemüse selbst und lernen dabei gleichzeitig theoretische Inhalte zum regionalen Gemüseanbau und Pflanzenwachstum kennen. Ziel ist es auf diesem Weg, bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein und Wertschätzung für den regionalen Lebensmittelanbau und naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu schaffen. Dabei soll Begeisterung für die Natur geweckt und ein Interesse an gesunder Ernährungsweise entwickelt werden, um so außerdem einen bewussten und nachhaltigen Einkauf zu fördern.

So bildet die „GemüseAckerdemie“ ein ganzjähriges praxis- und theoriebasiertes Bildungsprogramm, welches sich perfekt in unser bisheriges Schulprogramm einfügt und unsere weiteren schulischen Projekte als „Fairtrade-School“, „Mint-freundliche Schule“ sowie „Stallduft und Löwenzahn“ noch enger miteinander verknüpft. Außerdem sollen weitere Kooperationen folgen. So wird das Vorhaben tatkräftig durch Mitarbeiterinnen der OGS unterstützt und auch Eltern helfen bei der Umsetzung und beim Pflanzen. Geplant sind zudem weitere Fortbildungen und Pflanzworkshops zum nachhaltigen Anbau von Gemüse.

                                        

Am Montag, d. 20.09.2021 hatten wir deshalb Besuch in der Schule. Auch der Bürgermeister Herr Hecker war gekommen, damit Frau Pielsticker, Frau Kutz und Frau Ksoll, tatkräftig unterstützt durch Frau Schlösser von der Ackerdemia e.V., unser neues Projekt, die „GemüseAckerdemie“, der Presse vorstellen konnten.

Ebenso waren Vertreterinnen und Vertreter der Stiftung „Standortsicherung“ (Umweltstiftung) des Kreises Lippe dabei, denn die Stiftung ist unser Kooperationspartner und unterstützt das Projekt in diesem Jahr mit 3.500 €. Darüber hinaus wird dieses Projekt auch von der Stiftung „Umwelt und Bildung“ finanziell gesponsert.

Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Zeit der Feldbestellung :-)