Katzen


Samstag, 21. August 2018

2 Mutter- und 6 Jungtiere

Mutter mit Kleinem

Mutterkatze 1

Mutterkatze 2

Unser Verein wurde von einer Dörentruper Tierfreundin um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit 2 Mutterkatzen mit insgesamt 6 sehr hübschen Katzenkindern versorgt.
Anfangs waren es noch drei Mutterkatzen, es ist Frau S. aber schon gelungen, ein Muttertier und 2 Junge zu vermitteln.
Alle Tiere waren ihr zugelaufen und wir sind ihr sehr dankbar, dass sie sich kümmert, und damit allen Tieren eine Chance gibt, kastriert und in gute Hände vermittelt zu werden.

Kitten
Kitten Kitten
Mutterkatze 1 Kitten



Zur Zeit treten ähnliche Situationen entschieden häufiger auf als in der Vergangenheit. Wir haben deshalb in den drei Kommunen Bad Salzuflen, Augustdorf und natürlich auch Dörentrup eine Kastrationspflicht beantragt, damit tatsächlich lückenlos kastriert wird.
In allen Kommunen, in denen bereits eine Kastrationspflicht besteht, muss gewährleistet werden, dass diese auch eingehalten wird.
Um ausufernde Katzernpopulationen, wie sie dieses Jahr verstärkt zu finden sind, endgültig zu unterbinden, benötigen wir dringend sowohl eine lückenlose Kastrationspflicht in allen lippischen Kommunen als auch eine Kontrollfunktion, die die Einhaltung der Kastrationspflicht gewährleistet. Wir bemühen uns als Verein intensiv darum.


Dienstag, 24. April 2018

Mieze

Mieze

Mieze

Die Mieze ist erst 2 Jahre alt, kastriert und gechipt. Ebenso geimpft und natürlich entwurmt. Sie möchte auf jeden Fall Einzelkatze im neuen Zuhause sein und auch ohne Kinder. Sie möchte - nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit - auch weiterhin Freigang genießen.
 
Kontakt bei Interesse läuft hier über:
 
Dirk Poullion und Sabine Hernandez
05281/7943365

Mieze


Donnerstag, 27. Juli 2017

Laura und Jango

Zwei Wohnungskatzen Tiger-Laura (6) und Jango (4), haben bis jetzt ein kümmerliches  Dasein gefristet, kennen kaum Menschen, kein Spielzeug, keine Liebe, mögen sich gegenseitig auch nicht besonders. Haben bis jetzt in einem Einzimmerapartment mit ihrem Herrchen gelebt, der nie da war. Seine Neue möchte dieses beenden, die Gründe kennen wir nicht. Sie sind ihr wohl einfach im Wege und unbequem - auf jeden Fall sollen sie ,,weg”! Es wäre schön, wenn jemand helfen könnte.

Interessenten bitte melden unter:

05262- 9498918

 
     

 

Und dann unser Kater Namenlos, der ohne Zuhause in der Hasselstraße lebt und dort von einem jungen Mann gefüttert wird. Er ist ein sehr schöner, intelligenter und anhänglicher Kater, der sicher mal ein ordentliches Zuhause gehabt hat.

Wir haben ihn jetzt durchchecken und kastrieren lassen.

Es  muss sich schnell eine Lösung finden, da er zur Zeit vorwiegend auf der Straße lebt. Der junge Mann, der ihn versorgt, zieht in den nächsten Wochen aus Lage weg und kann ihn auch nicht mitnehmen, da er mittellos ist und noch nicht weiß, wo er bleiben wird.

Interessenten bitte melden unter:

05232- 967028 oder 05232-8013651


Ein wenig schüchtern

Flocke ist 7 Jahre alt und bis jetzt eine reine Wohnungskatze gewesen. Sie ist zu Anfang sehr zutraulich gewesen und hat immer gerne gekuschelt. Bis die Familie Zuwachs erhielt. Seitdem hat sie so viel Angst, dass sie sich fast nur noch unter dem Sofa oder auf dem Kratzbaum aufhält: Das kann kein Leben für eine Katze sein. Ihre Besitzerin möchte sie nicht einfach so weggeben, wenn sie nicht gewiss sein kann,  dass es ihr da, wo sie hinkommt, gut gehen wird.  Flocke hat inzwischen ein neues Zuhause gefunden



Drei Katzenkinder

Drei Katzenkinder aus dem Taschenweg, zwei Katerchen und ein Weibchen.
Sie werden von einem Anwohner liebevoll betreut und versorgt, sind – wie man sieht- gut genährt, zutraulich und selbstbewusst.
Wir suchen nun ein gutes Zuhause für sie. Bisher haben sie ausschließlich draußen gelebt,- mit der Möglichkeit, sich in ihren Unterschlupf zu kuscheln.
Wer sich für einen oder mehrere dieser selbstbewussten Freigänger interessiert, meldet sich bitte unter 05232/963596 oder 0160-4446838.

   
   
   
   
N O T F A L L:

2 Mutter- und 6 Jungtiere

Unser Verein wurde von einer Dörentruper Tierfreundin um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit...

mehr =>


Fuchsjagd

Unser Verein hat sich dem bundesweiten Aktionsbündnis gegen die Fuchsjagd angeschlossen.

 
Pflegestellen

Immer wieder werden wir genau wie befreundete Tierschutzvereine und die Tierheime sehr plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt, wenn das ältere Herrchen oder Frauchen dann ins Pflegeheim müssen oder sterben. Nur in den allerseltensten Fällen kümmern sich die Erben auch um die zurückgebliebenen Haustiere.

N O T F A L L:

2 Mutter- und 6 Jungtiere

Unser Verein wurde von einer Dörentruper Tierfreundin um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit...

mehr =>


Fuchsjagd

Unser Verein hat sich dem bundesweiten Aktionsbündnis gegen die Fuchsjagd angeschlossen.

 
Pflegestellen

Immer wieder werden wir genau wie befreundete Tierschutzvereine und die Tierheime sehr plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt, wenn das ältere Herrchen oder Frauchen dann ins Pflegeheim müssen oder sterben. Nur in den allerseltensten Fällen kümmern sich die Erben auch um die zurückgebliebenen Haustiere.