Hoffnung

Traum von einer besseren Welt

Interview der Zeitung LIPPE AKTUELL mit Marianne Rautenberg zum neuen Jahr 2016

In Sachen Tierschutz habe eine Bewusstseinsveränderung stattgefunden, stellt Tierschützerin Marianne Rautenberg fest. Ein großer Teil der Bevölkerung sei inzwischen bereit, Verantwortung zu übernehmen und entsprechend zu handeln. Für die Mitglieder der mittlerweilen 250 Tierschutz-Bürgerinitiativen in Deutschland sei es allerdings nicht nachvollziehbar, dass der Bewusstseinswandel in Politik und Recht kaum zu spüren sei. So würden Nutztiere vom Staatsziel Tierschutz immer noch vollkommen ausgeschlossen und in ländlichen Gebieten entstünden immer neue, riesige Mastanlagen, obwohl doch alle wissen, wie gesundheitsschädlich und ökologisch bedenklich die Massentierhaltung sei. Auch litten kleine Betriebe stark unter der Konkurrenz billiger Massenproduktion zu Dumpingpreisen, die immer noch läuft, obwohl viele Verbraucher bereit seien, für das Tierwohl und gesund produziertes Fleisch ein paar Euro mehr abzudrücken. Außerdem gebe es gerade unter jungen Leuten einen starken Trend zum kompletten Verzicht auf Fleischkonsum; unter gesundheitlichen Aspekten und aus Protest gegen das Leiden der Tiere in der Massenhaltung. Mit dieser Ermutigung im Rücken kämpft die Lagenser Tierschützerin weiter darum, hochentwickelte Säugetiere vor Misshandlungen durch Menschen zu schützen.

N O T F A L L:

2 Mutter- und 6 Jungtiere

Unser Verein wurde von einer Dörentruper Tierfreundin um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit...

mehr =>


Fuchsjagd

Unser Verein hat sich dem bundesweiten Aktionsbündnis gegen die Fuchsjagd angeschlossen.

 
Pflegestellen

Immer wieder werden wir genau wie befreundete Tierschutzvereine und die Tierheime sehr plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt, wenn das ältere Herrchen oder Frauchen dann ins Pflegeheim müssen oder sterben. Nur in den allerseltensten Fällen kümmern sich die Erben auch um die zurückgebliebenen Haustiere.

N O T F A L L:

2 Mutter- und 6 Jungtiere

Unser Verein wurde von einer Dörentruper Tierfreundin um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit...

mehr =>


Fuchsjagd

Unser Verein hat sich dem bundesweiten Aktionsbündnis gegen die Fuchsjagd angeschlossen.

 
Pflegestellen

Immer wieder werden wir genau wie befreundete Tierschutzvereine und die Tierheime sehr plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt, wenn das ältere Herrchen oder Frauchen dann ins Pflegeheim müssen oder sterben. Nur in den allerseltensten Fällen kümmern sich die Erben auch um die zurückgebliebenen Haustiere.